News Archiv


Rente mit 67 - nein, danke


16.10.2012
Die Handwerksbetriebe stehen der Rente mit 67 Jahren ablehnend gegenüber. Sie befürchten dadurch indirekte Rentenkürzungen. Arbeitgeber halten Arbeit im höheren Alter für unumgänglich.

In die Knie geht Detlef Tschirner täglich. Der Dachdecker bessert am Evangelischen Krankenhaus zurzeit die Dichtung aus. Sein Handwerk ist körperlich anstrengend und verschleißend. Der 52-Jährige hat mehrere Knie-Operationen hinter sich. „Noch acht Jahre“, sagt er, möchte er weiterarbeiten. Rente mit 67? Unvorstellbar. „Mit 60 können mich alle mal...“

Baugewerbe fürchtet Altersarmut

Sein Chef pflichtet Detlef Tschirner bei. Aus Erfahrung weiß Dachdeckermeister Markus Dürscheidt, dass sich in der Branche viele schon im Alter von 60 Jahren aus dem Berufsleben verabschieden. „Ein Opa gehört nicht auf’s Dach“, sagt der Inhaber des Wittener Betriebs Dürscheidt und Söhne. In der 23-köpfigen Belegschaft gehört nur ein Lagerist zum Bodenpersonal. Alle anderen müssen bei Wind und Wetter aufs Dach. Andere Betätigungsfelder innerhalb des Betriebs sieht der 45-Jährige kaum. „Wir verdienen unser Geld auf dem Dach.“ Sollte es keine Ausnahme für seinen Beruf geben, käme dies einer Rentenkürzung gleich. „Es droht Altersarmut.“

Chemieindustrie testet Lösungen für ältere Arbeiter

Im aktuellen Tarifvertrag der Chemiebranche wird das Modell der Altersfreizeit getestet. Dabei sind Mitarbeiter bis 60 Jahre voll berufstätig und sparen pro Woche zweieinhalb Stunden an.

Ab 60 Jahren arbeiten die Angestellten dann nur noch zu 80 Prozent, erhalten aber mehr Lohn. Das Ziel, laut Erlhöfer, sei es, gute Bedingungen für ältere Arbeitnehmer zu schaffen.

Kritisch sieht auch die Gewerkschaft IG Bau eine künftig längere Berufstätigkeit. „Die Jobs, auf die Bauarbeiter umschulen könnten, die gibt es gar nicht“, betont Gerhard Kampschulte, Bezirksvorsitzender der IG Bau. Früher seien Kollegen noch als Pförtner, etwa bei Zechen, untergekommen. Die Zeiten seien jedoch vorbei. Er sieht in der Rente mit 67 „eine verkappte Rentenkürzung.“ Erschwerend für eine längere Verweilzeit im Beruf sei für die Baugewerke ein schlechter werdender Arbeitnehmerschutz. „Die Situation der Arbeitnehmer hat sich verschlechtert und Altersarmut wird uns überrollen.“

4stats

Kalender


<Mai  2018>
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031