News Archiv


Jubilarehrung in Herne


Herne, 21.10.2014
Die IG BAU Bochum Dortmund ehrte am Wochenende im Kulturzentrum Gewerkschaftsmitglieder für 25, 40, 50, 60 und 65 Jahre Mitgliedschaft. Ulrike Laux, Mitglied des Bundesvorstandes, bedankte sich bei den Jubilaren: "Menschen wie ihr bilden die Grundpfeiler unserer Organisation."
Der Kollege Dieter Möller (50-jährige Mitgliedschaft) wurde noch besonders überrascht. Sandor Warcholik von der SOKA-Bau brachte ihm einen Leistungsbescheid über eine Nachzahlung der Rentenbeihilfe in Höhe von 13.166,04 €.

Der Herner Friedhelm Schmidt wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Er trat der IG BAU mit 18 Jahren bei, als er beim Bauunternehmen Leiendecker arbeitete. „Ohne die Gewerkschaften wären wir heute nicht so weit“, erklärt der 78 Jährige. Auch heute ist er noch in der IG BAU aktiv, besonders in der Seniorengruppe Herne Wanne. „Wir machen viele Tagesausflüge und Besichtigungen“, erzählt er. Als letztes hätten sie eine Wanderung durch die Heide gemacht.

Laux erklärt: „Sich zu der Gewerkschaft jahrzehntelang zu bekennen, ist Ausdruck von Solidarität und Einsatz für sich, für andere und für das Gemeinwohl der Gesellschaft.“

Friedhelm Schmidt stimmt zu: „Wir haben viel erreicht. Ich persönlich bin besonders stolz auf die Schlechtwettergeldregelung.“ Doch auch die Gemeinschaft innerhalb der Gewerkschaft sei nicht zu verachten. „Heute treffe ich oft alte Kollegen wieder“, so Schmidt. Er selbst möchte jedem raten der Gewerkschaft beizutreten. „Von alleine kommt nichts“, sagt er.

Quelle: WAZ vom21.10.2014, Winnie Kleversaat

65 Jahre in der IG BAU

60 Jahre in der IG BAU

50 Jahre in der IG BAU

40 Jahre in der IG BAU

25 Jahre in der IG BAU

Dieter Müller (50 Jahre Mitglied) erhält SOKA-Rentennachzahlung von 13.166,04 €.

Kalender


<Februar  2018>
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728