News Archiv


Heinz Wessendorf führt die IG BAU


Bochum-Dortmund, 12.03.2013
Neuer „erster Mann vom Bau“: Die Beschäftigten in der Baubranche haben ein neues Sprachrohr. Heinz Wessendorf führt künftig den zuständigen Bezirksverband der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt Bochum-Dortmund (IG BAU), zu dem auch Herne zählt. Der 65-Jährige hat die Nachfolge von Gerd Kampschulte angetreten. Der neue Bezirks-Chef kennt sich in Herne bestens aus. Er war bis zur Insolvenz Gesamtbetriebsratsvorsitzender des Baukonzerns Heitkamp.

Wessendorf vertritt die Interessen von mehr als 9000 Mitgliedern. Dazu gehören die Beschäftigten im Bauhauptgewerbe – vom Beton-und Stahlbetonbauer, Straßen- und Gleisbauer, dem Maler, über den Dachdecker bis zum Gerüstbauer und dem Industrie-Isolierer. Weitere großer Bereiche: das Gebäudereinigerhandwerk sowie Gärtner, Floristinnen und die Beschäftigten der Land- und Forstwirtschaft.

Mit seiner Maurerlehre und als gelernter Beton- und Stahlbetonbauer hat der 65-Jährige doppelt fachlichen Boden unter den Füßen und kennt die Belastungen auf dem Bau. Wessendorf: „Bis 67 arbeiten zu müssen, das geht für die meisten unserer Kollegen nicht. Deshalb ist das Thema ‚R 67’ im Bundestagswahljahr das sozialpolitische Reizthema Nummer eins.“ Es müsse verhindert werden, dass Beschäftigte, die aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Arbeitsleben ausschieden, in die Altersarmut abrutschten.

Besonders liegt Wessendorf die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung am Herzen. Darüber hinaus will er einen Schwerpunkt auf die politische Arbeit legen. Insbesondere zu den Kommunalpolitikern soll es einen „heißen Draht“ geben: „Wir werden uns als Bezirksverband stark in die politischen Diskussionen vor Ort einmischen – gerade wenn es um Themen wie bezahlbare und altersgerechte Wohnungen, die Infrastruktur oder die Einhaltung der Tariftreue geht“.

4stats

Kalender


<Februar  2018>
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728