BODO-Aktuell


Bauarbeiter gehören zu Rekordpendlern

Verfahrene Lebenszeit: Bauleute verbringen oft mehrere Stunden täglich im Auto.

Dortmund, 15.06.2020
„Bauarbeiter zählen zu den Rekord-Pendlern in der Region. Um zur Baustelle zu kommen, haben sie nicht nur besonders weite Wege. Die Einsatzorte ändern sich auch ständig. Darunter leiden Familie, Freunde und Freizeit“, sagte Gabriele Henter, Bezirksvorsitzende der IG BAU Bochum-Dortmund. Erstmals soll es nun eine Entschädigung der sogenannten Wegezeiten am Bau geben.  weiterlesen
10.04.2020
Was auf den heimischen Feldern wächst, ist gefragte Ware in Herne: „Regionale Produkte stehen ohnehin hoch im Kurs. Dazu kommt noch, dass während der CoronaPandemie frisches Obst und Gemüse sowieso gut gehen – als Alternative zu den auf Vorrat gekauften Raviolidosen und Tütensuppen. Und natürlich als Rohstoff für die Lebensmittelindustrie“, sagt Gabriele Henter von der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Bochum-Dortmund.  weiterlesen

TROTZ CORONA: BAUARBEITER PACKEN NOCH ZU

Steht für IG BAU an oberster Stelle: Gesundheit der Bau-Beschäftigten

Dortmund, 29.03.2020
»Die Republik geht ins Home-Office, aber auf Baustellen laufen viele Arbeiten weiter. Trotz drastischer Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie arbeitet die Baubranche in Bochum-Dortmund mit einem Großteil ihrer Kapazität weiter. Darauf weist die Gewerkschaft IG BAU hin – und dankt den Bau-Beschäftigten in der Regiom für ihren Einsatz. „Viele haben in den letzten Tagen zugepackt und machen das auch weiterhin. Natürlich trifft Corona auch den Bau hart. Das Abstandhalten macht die Hand-in-Hand-Arbeit nicht leichter, ist aber ein Muss. Trotzdem zeigt sich die Bauwirtschaft bislang insgesamt deutlich immuner gegen die Krise als viele andere Branchen“, betont Gabriele Henter von der IG BAU Bochum- Dortmund.
Damit leisteten die Beschäftigten einen entscheidenden Beitrag zur Stützung der regionalen Wirtschaft.  weiterlesen

Zoll auf den Baustellen

Gewerkschaft fordert mehr Kontrollen gegen Schwarzarbeit

07.03.2020
Schwarzen Schafen das Handwerk legen, darum geht es: Im Kampf gegen illegale Machenschaften auf dem Bau fordert die Gewerkschaft IG Bau mehr Kontrollen des Zolls in der gesamten Region.
Obwohl die Zöllner einen Schwerpunkt auf die Baubranche legten, gerate nur ein kleiner Teil der Baufirmen ins Visier der Beamten, kritisiert Garbriele Henter, Bezirksvorsitzende der IG Bau Bochum-Dortmund.
Nach Angaben der IG Bau wurden im gesamten Bereich des Hauptzollamtes Dortmund zwischen Januar und Juni letzten Jahres 155 Bauunternehmen kontrolliert. Dabei deckten die Beamten nach Gewerkschaftsangaben eine Schaden von rund 4,4, Millionen Euro durch nicht gezahlte Steuern und Sozialabgaben auf.  weiterlesen
Dortmund, 31.01.2020
Die 640 Dachdecker in Dortmund bekommen ab sofort mehr Geld. Das hat die Gewerkschaft IG Bau mitgeteilt. Damnach erhalten Dachdecker mit Gesellenbrief ab sofort mindestens 13,60 Euro pro Stunde.
Damit sollten Vollbeschäftigte rund 70 Euro mehr im Monat bekommen. Anfang nächsten Jahres werden die Verdienste laut der Gewerkschaft erneut steigen, auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das sei ein wichtiges Signal für das Handwerk, erklärte IG BAU-Bezirksvorsitzende Gabriele Henter.
Viele Dachdeckerbetriebe hätten mit dem Facharbeitermangel zu kämpfen. Höhere Löhne seien ein entscheidender Beitrag, um die harte körperliche Arbeit attraktiver zu machen, so Henter. 
Dortmund, 11.01.2020

Häuserbauen für 9,35 Euro pro Stunde? Das kommt für die IG Bau (Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt) keinesfalls infrage. Doch dem Baugewerbe in Dortmund droht der Niedriglohn - das will die Gewerkschaft für die rund 4.900 Bauarbeiter in Dortmund verhindern. In einer Pressemitteilung ruft die IG Bau die Bauindustrie und das Bauhandwerk deshalb dringend dazu auf, schnell zu reagieren.  weiterlesen

Kalender


<Juli  2020>
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031